Willkommen!

Unter dem Slogan „Wir bauen auf heimisches Holz“ wollen wir die Wertschöpfungskette des klimafreundlichen Rohstoffs Holz in Südostoberbayern stärken.

 

Unbedingt nachlesen: Rückblick auf die aktuellen Veranstaltungen

Vom setzling bis zum Holzbau – Blick über den Tellerrand

am 24.11.2022 in der „City of Wood“ im B&O Gelände, Bad Aibling

Mit unserem neuen Verein „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“ appellieren wir an alle Akteure entlang der Wertschöpfungskette Forst und Holz in Südostoberbayern, verstärkt auf heimische Rohstoffe zu setzen und durch regionale Holzverwendung zu mehr Klima- und Ressourcenschutz beizutragen.

Hohe Preise für Schnittholz und eine teilweise schwierige Versorgung der heimischen Zimmerer- und Holzbaubetriebe bewegen die Branche. Grund dafür ist unter anderem die hohe Exportquote bei bayerischem Holz. Zugleich sieht sich die heimische Forstwirtschaft verstärkt mit wirtschaftlichen Herausforderungen und einer angespannten Finanzlage konfrontiert. Eine Chance, dieses Ungleichgewicht abzufedern, liegt in der Regionalisierung von Wertschöpfungsketten und einer engen Zusammenarbeit der Akteure der Forst- und Holzwirtschaft in Bayern – von den Waldbesitzern und dem Holzhandel über die Sägewerke und Holzbaubetriebe bis hin zu Architekten, Planern und Entscheidern in den Städten und Kommunen. Deshalb haben wir mit proHolz Bayern die Kampagne „Wir bauen auf heimisches Holz“ ins Leben gerufen, die am 30. Juli 2021 im Beisein von Staatsministerin Michaela Kaniber offiziell gestartet ist. Die Aktion weist auf die ökologische und ökonomische Bedeutung heimischer Holzverwendung hin und soll die Wertschöpfungskette des klimafreundlichen Rohstoffs Holz in Bayern stärken. Aus den Aktivitäten in Südostoberbayern hat sich über einen Beteiligungsprozess mit 200 Teilnehmern am 22. Juli 2022 der Verein „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“ unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Michaela Kaniber, gegründet.

Wir bauen auf heimisches Holz…

„…weil wir unsere Wälder seit Generationen nachhaltig bewirtschaften und Holz unser bester CO₂-Speicher ist.“

Georg Höhensteiger
1. Vorsitzender der Waldbesitzervereinigung Rosenheim w.V.

Wir bauen auf heimisches Holz…

„…weil wir durch kurze Transportwege und regionale Verarbeitung Arbeitsplätze sichern und das Klima langfristig schützen.“

Maximilian Doppler
Geschäftsführer Doppler & Spannring Sägewerk & Holzbau, Inzell

Wir bauen auf heimisches Holz…

„…weil wir mit Herz und Verstand Gebäude zum Wohlfühlen aus Holz zimmern und dadurch CO₂ nachhaltig gebunden halten.“

Herbert Koch
Geschäftsführer Holzbau Koch GmbH, Ainring

Wir bauen auf heimisches Holz…

„…weil der nachhaltige Baustoff unserer Wälder für moderne und traditionelle Architektur im ländlichen Raum sowie im städtischen Kontext optimal geeignet ist.“

Dipl.-Ing. Architekt Sven Grossmann
Geschäftsführer Krug Grossmann Architekten, Rosenheim

Wir bauen auf heimisches Holz…

„…weil die Bürger den heimischen Wald schätzen, Forstwirtschaft aktiver Klimaschutz ist und sich Groß und Klein im öffentlichen und privaten Holzbau wohlfühlen.“

Regina Braun
Bürgermeisterin Gemeinde Halfing

Wir bauen auf heimisches Holz…

„… weil nur durch Aktivitäten der einzelnen Akteure in den Regionen das geschaffen werden kann, was das Cluster Forst und Holz in Bayern stärkt.“

Jorun Klinger-Illner
1. Vorsitzende des Vereins „Wir bauen auf heimisches Holz e.V.“

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner